Fahrsicherheitstraining

Nicht zögern, Tun!

Details nachfolgend in der Auswahl!

Können Sie auch in Gefahrensituationen immer optimal reagieren?
Ansonsten sind sie bei uns genau richtig. Trainings finden über das gesamte Jahr statt, am besten mit ihrem eigenen Fahrzeug.

PKW

Intensiv-Training

Alle wichtigen Trainingsinhalte einen ganzen Tag lang intensiv erfahren – und das mit allen Vorzügen des Fahrsicherheitszentrums wie Wasserhindernissen, Dynamikplatte, Gleitflächen, perfekter Infrastruktur… Kein Wunder, dass sich die meisten Teilnehmer für dieses Training entscheiden!

Trainingsinhalte

  • Mit welchen Fahrtechniken können kritische Situationen besser bewältigt werden?
  • Ihr Auto bricht aus, schleudert…Welche Gegenmaßnahmen sind sinnvoll und möglich?
  • Wie bremse ich am besten auf glatten und griffigen Fahrbahnen?
  • Automatische Geschwindigkeitsmessanlagen helfen bei der Suche nach dem Grenzbereich
  • Kurvenfahren in der Kreisbahn und dabei die “Fliehkräfte” entdecken
  • Korrekte Sitzposition, Lenk- und Blicktechnik, nicht nur im Slalomparcours
  • Welche Rolle spielen ESP, ABS und Co? Viele Informationen zu Fahrzeugtechnik, Fahrphysik und Fahrassistenzsystemen
  • Sprechfunk zur optimalen Kommunikation mit dem Trainer

Für wen ist das Training?

Für alle, die das Komplettprogramm wollen und Ihr Können in komplexen Fahrsituationen verbessern wollen. Auch für Erstteilnehmer mit Fahrerfahrung geeignet.

  • Dauer: 8 Stunden
  • Teilnehmeranzahl: Maximal 12 Personen pro Gruppe
  • Ort: ADAC Fahrsicherheitszentrum


Kompakt-Training

Einen halben Tag lang trainieren Sie das Wichtigste in Kürze: Bremsen, Ausweichen, Kurvenfahren und Theorie der Fahrtechnik. Unser Schnuppertraining, das Lust auf mehr macht.

Trainingsinhalte:

  • Bremsen auf griffigen und glatten Fahrbahnen 
  • Kurvenfahren in der Kreisbahn
  • Einfluss von Stress und Ablenkung auf das Reaktionsvermögen
  • Korrekte Sitzposition, Lenk- und Blicktechnik
  • Informationen zu Fahrzeugtechnik, Fahrphysik und Fahrassistenzsystemen
  • Automatische Geschwindigkeitsmessanlagen
  • Sprechfunk mit dem Trainer

Für wen ist das Training?

Wer wenig Zeit hat, in ein Fahrsicherheitstraining hineinzuschnuppern oder in Kürze sein Können auffrischen möchte, ist hier genau richtig.

  • Dauer: 5 Stunden ohne Pause
  • Teilenehmeranzahl: max 12 Personen pro Gruppe
  • Ort: ADAC Fahrsicherheitszentrum

Basis-Training

Im klassischen Ganztages-Training auf unseren standardmäßig ausgestatteten Trainingsanlagen lernen Sie das Verhalten und die Grenzen Ihres Autos unter professioneller Anleitung kennen und erlernen Fahrtechniken, mit denen Sie für den Ernstfall besser gewappnet sind.

Trainingsinhalte:

  • Das Verhalten und die Grenzen Ihres Fahrzeugs in verschiedenen Situationen gefahrlos austesten
  • Mit welchen Fahrtechniken können kritische Situationen besser bewältigt werden?
  • Wie bremse ich am besten auf glatten und griffigen Fahrbahnen?
  • Wie wirken sich der Einfluss von Stress und Ablenkung auf das Reaktionsvermögen aus?
  • Kurvenfahren in der Kreisbahn und dabei die „Fliehkräfte“ entdecken
  • Korrekte Sitzposition, Lenk- und Blicktechnik, nicht nur im Slalomparcours 
  • Welche Rolle spielen ESP, ABS und Co.? Viele Informationen zu Fahrzeugtechnik, Fahrphysik und Fahrassistenzsystemen

Für wen ist das Training?

Für Trainingseinsteiger, die Grundlagen trainieren möchten und auf der Suche nach einem günstigen Training sind. Das Training ist auch für Fahranfänger geeignet.

  • Dauer: 8 Stunden mit Pause
  • Teilnehmeranzahl: max 12 Personen pro Gruppe
  • Ort: ADAC Anlagen und Plätze

Junge-Fahrer-Training

Mit unserem Fahrsicherheitstraining sorgen wir für Ihren erholsamen Schlaf und für die Sicherheit Ihrer Liebsten. Denn Vollbremsung, Schleudern und richtiges Gegenlenken sollten die Fahranfänger besser in sicherer Umgebung -auf einer unserer Trainingsanlagen- statt im Straßenverkehr erfahren. Das ADAC Junge Fahrer-Training ist besonders für Fahranfänger von 17 bis 25 Jahren nach der Phase des Begleitenden Fahren geeignet.

Trainingsinhalte:

  • Sitzen, Blicken und Lenken wie Profis: nicht nur im Slalom-Parcours!
  • Wie bremst man am besten auf glatten und griffigen Straßen?
  • Plötzlich auftauchende Hindernisse: Ausweichen? Bremsen? Oder beides?
  • Fahrphysik mal anders: Zu schnell in der Kurve? Was tun?
  • ESP, ABS & Co.: Was bringt das?
  • Multitasking-Talent im Auto? Einfach mal ausprobieren!
  • Viele gute Tipps, um in jeder Situation einen kühlen Kopf zu bewahren

Für wen ist das Training?

Für Fahranfänger bis 25 Jahre, die mit extra viel Spaß und unter Gleichaltrigen eigene Erfahrungen sammeln wollen.

  • Dauer: 8 Stunden mit Pause
  • Teilnehmeranzahl: max 12 Personen pro Gruppe
  • Ort: ADAC Fahrsichterheitszentrum

Perfektions-Training

Die besondere Herausforderung für alle, die bereits ein ADAC Pkw-Training absolviert haben und sich komplexeren Aufgaben stellen möchten. Das Training wird unter Einsatz des gesamten technischen Equipments, wie beispielsweise Wasserfontänen und Dynamikplatten, eines großen Fahrsicherheitszentrums durchgeführt.

Trainingsinhalte

  • Zum Aufwärmen: Wiederholung von optimalen Lenk- und Bremsfertigkeiten 
  • Herausfordernde Brems- und Ausweich-Manöver in höheren Geschwindigkeiten 
  • Spurwechsel mit bis zu 80 km/h auf der Dynamikfläche 
  • Kombi-Manöver “Bremsen – Ausweichen” mit bis zu 100 km/h 
  • Über- und Untersteuern des Fahrzeugs: wie reagiere ich richtig? – und das bei unterschiedlich griffigen und glatten Fahrbahnen?
  • Je nach örtlichen Voraussetzungen zusätzlich mindestens eine der folgenden Komponenten: 
  • Aquaplaningstrecke, 
  • Steigungs- und Gefällestrecke, 
  • Kurvenstrecke

Für wen ist das Training?

Für alle, die bereits ein Intensivtraining absolviert haben und noch eins draufsetzen möchten. Dieses Training ist nichts für Erstteilnehmer.

  • Teilnahmevoraussetzungen: absolviertes ADAC PKW-Intensiv-Training innerhalb der letzten zwei Jahre
  • Dauer: 8 Stunden mit Pause
  • Teilnehmeranzahl: max 10 Personen pro Gruppe
  • Ort: ADAC Fahrsichterheitszentrum

Winter-Training

Einen halben Tag lang üben sie genau das, was im Winter wichtig ist: das richtige Verhalten bei Eis und Schnee. Spezielle Gleitflächen simulieren rutschige Straßen, auf denen sie neben Bremsen und ausweichen auch das richtige Verhalten in Kurven trainieren.

Für wen ist das Training?

Hier ist richtig, wer auch bei Eis und Schnee mit dem Auto unterwegs ist oder sich auf die Fahrt in den Winterurlaub vorbereiten möchten.

  • Saisonhinweis: Das Training wird von November bis Februar angeboten.
  • Dauer: 5 Stunden ohne Pause
  • Teilnehmeranzahl: max. 12 Personen pro Gruppe
  • Ort: ADAC Fahrsicherheitszentrum

Wohnmobil-Training

Ob beimRangieren, Kurvenfahren, Ausweichen oder Bremsen: Hier ist alles anders. Testen Sie das veränderte Fahrverhalten von Wohnmobilen und Gespannen und verfeinern Sie ihr Gespür für die Fahrzeugabmessungen und -eigenheiten. Wichtige Grundlagen wie An- und Abkuppeln, Spiegeleinstellung und Rückwärtsfahren dürfen natürlich nicht fehlen

Trainingsinhalte

  • Sicheres Beladen und sicherer Umgang mit dem Wohnmobil auch in engen Durchfahrten 
  • Rangierübungen unter Einbeziehen aller Spiegel, inkl. dem Thema „Einweisen“ 
  • Bremsen auf griffigem, glattem und einseitig glattem Untergrund sowie aus unterschiedlichen Geschwindigkeiten
  • Wie steht es dabei bei Wohnmobilen mit der Richtungsstabilität? 
  • Richtiges Ausweichen vor einem Hindernis 
  • Durchfahren eines Parcours zur Verfeinerung von Blick- und Lenktechnik
  • Thematisiert werden insbesondere die Aspekte Lastwechsel, Beladung und das Aufschaukeln der Fahrzeuge
  • Kurvenfahren in der Kreisbahn: Lernen Sie unter kontrollierten Bedingungen die „Fliehkräfte“ kennen
  • Praktische Informationen speziell für Wohnmobil-Fahrer und gegenseitiger Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern

Für wen ist das Training?

Für Fahrer von Wohnmobilen und Gespannen aller Art, z.B Wohnwagen, Pferde- oder Bootsanhängern.

  • Dauer: 8 Stunden mit Pause
  • Teilnehmeranzahl: max. 8 Personen pro Gruppe
  • ADAC Fahrsicherheitszentrum

Motorrad

Basis-Training

Werden Sie eins mit Ihrer Maschine, verfeinern Sie Ihr Balancegefühl und erhalten Sie wertvolle Tipps zum Fahrzeughandling. Zudem erarbeiten Sie Handlungsabläufe, mit denen Sie kritische Situationen frühzeitig erkennen und routiniert darauf reagieren können. So können Sie das Gefühl der Freiheit beim Fahren noch besser genießen.

Trainingsinhalte:
  • Richtiges Sitzen, Blicken und Lenken in Slalomparcours und Kurvenstrecke
  • Verfeinerung des Balancegefühls
  • Erarbeiten von Schräglage-Reserven und der richtigen Lenktechnik
  • Auswirkungen von Vorder- und Hinterrad-Bremse bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten sowie auf trockener und nasser Fahrbahn
  • Wie gehe ich mit schwierigen Fahrsituationen um? Welche Manöver helfen mir diese zu bewältigen? Lernen Sie Handlungsmuster, um optimal zu reagieren.
  • Viele Tipps und Tricks zum Fahrzeughandling: In welcher Situation ist bremsen besser, in welcher Ausweichen? Was tun, wenn es zum Bremsen nicht mehr reicht? Was bringt ABS?

Für wen ist das Training?

Fahrer, die ihre Basiskenntnisse festigen, oder nach einer Pause wieder auffrischen möchten

  • Voraussetzung: Gültige Fahrerlaubnis; eigenes Motorrad und Schutzkleidung
  • Dauer: 8 Stunden
  • Teilnehmer: max. 12 Personen

Intensiv-Training

Selbstvertrauen, eine realistische Selbsteinschätzung und ein sicheres Gefühl auf dem Motorrad sind wichtige Voraussetzung, um in kritischen Situationen souverän agieren zu können. In diesem Fahrsicherheitskurs können Motorradfahrer mit viel Fahrpraxis dieses weiter ausbauen, Ihre Fahr- und Kurventechnik verbessern und komplexe Fahrsituationen bei hoher Geschwindigkeit trainieren. Und so lernen, Ihr Bike auch in Gefahrensituationen sicher zu beherrschen.

Trainingsinhalte:
  • Verfeinern des Balance-Gefühls
  • Richtiges Sitzen, Blicken und Lenken in Slalompacours und Kurvenstrecke
  • Verfeinerung von Schräglage-Reserven und der richtigen Lenktechnik
  • Übungen in Geschwindigkeiten bis ca. 70 km/h auf speziellen Dynamikflächen, z.B. ungebremster Spurwechsel
  • Wie wirken sich Vorder- und Hinterrad-Bremse bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten sowie auf trockener und nasser Fahrbahn aus?
  • Wie gehe ich mit schwierigen Fahrsituationen um? Welche Manöver helfen mir diese zu bewältigen? Lernen Sie Handlungsmuster, um optimal zu reagieren.
  • Automatische Geschwindigkeitsmessanlagen helfen bei der Suche nach dem Grenzbereich
  • Viele Tipps und Tricks zum Fahrzeughandling: In welcher Situation ist bremsen besser, in welcher Ausweichen? Was tun, wenn es zum Bremsen nicht mehr reicht? Was bringt ABS?

Für wen ist das Training?

Fahrer mit viel Fahrpraxis, die ihre Fahrkenntnisse verfeinern und komplexe Fahrsituationen trainieren wollen.

  • Voraussetzung: Gültige Fahrerlaubnis; eigenes Motorrad und Schutzkleidung
  • Dauer: 8 Stunden
  • Teilnehmer: max. 12 Personen

Kurven-Training

Hier werden Kurven nicht nur diskutiert, sondern auch gefahren. Denn Serpentinenstraßen sind bei Motorradtouren häufig Teil der Route – und machen einfach Spaß, wenn man eine saubere Kurventechnik beherrscht. Lernen Sie in diesem Motorradtraining verschiedene Kurvenstile für unterschiedliche Fahrmanöver kennen, erlernen Sie die optimale Kopfhaltung, Blick- und Linienführung und üben Sie Gefahrenbremsungen sowie Ausweichtechniken. Entdecken Sie zudem Ihre Schräglagengrenze (ggf. mit einem Auslegemotorrad), erarbeiten Sie sich Reserven und werden Sie zur Kurvenkoryphäe.

Trainingsinhalte:
  • Theoretische Einführung in die Kurventechnik
  • Trainieren von unterschiedlichen Kurvenkombinationen
  • Kennenlernen von verschiedenen Phasen der Kurve, Kurvenlinien und Kurvenstilen
  • Kurvenlinie planen, verändern und korrigieren
  • Optimales und sicheres Fahren auf kurvenreicher Strecke üben
  • Vertiefen und festigen der verschiedenen Phasen der Kurvenfahrt
  • Bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten eigenen Kurvenstil entwickeln und bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten das Bremsen und Ausweichen in Schräglage üben
  • Kurvenreiche Strecke auch bei höherer Geschwindigkeit meistern
  • Voraussetzung: Kursvoraussetzungen sind unterschiedlich und werden bei den jeweiligen Anbieter angezeigt.
  • Dauer: (Halb- bzw. Ganztageskurs), Intensität (Level 1 bis 4)